::   Impressum   ::
Leitidee
Galileon berät und unterstützt Einrichtungen in Fragen zum Gesundheitswesen, zu Organisation und Management.

Der Name Galileon ist eine Reverenz der Gründer von Galileon an den berühmten Mathematiker und Physiker Galileo Galilei, der von 1564 bis 1642 lebte und mit seinen beiden Hauptwerken – dem „Dialog über die zwei großen Weltsysteme“ und den „Unterredungen über zwei neue Wissenschaften“ – das moderne Weltbild und die moderne Physik mitbegründete.
Kennzeichnend für Galileos Werk ist, dass er dogmatische Ansichten hinterfragte und Theorien über die Welt mit Beweisen überprüfte. Ein ausgezeichnetes Beispiel ist wohl, dass Galileo mithilfe eines selbstgebauten Fernrohres die Planeten- und Sternbewegungen nachvollzog und damit die Richtigkeit des kopernikanischen Weltbildes bestätigte. Galileos Arbeiten galten somit vor allem der Evidenz-Basierung des Wissens. Eine solche Evidenz-Basierung erscheint den Gründern von Galileon auch für das Management von Einrichtungen des Gesundheitswesens erstrebenswert. Dementsprechend besagt das Grundkonzept des Galileon Teams, dass Management-Modelle nicht nur entwickelt und eingeführt werden sollen, sondern dass zu einem vollständigen Projekt auch eine Wirkungs-Analyse bzw. Impact-Analysis gehört.

Diese Grundidee wird im Rahmen von Galileon jedoch in einen größeren Zusammenhang gestellt. Die Team-Mitglieder von Galileon verstehen sich als Management-Analysten mit einem wissenschaftlichen Anspruch. Hierzu gehört die transparente Kommunikation der eigenen Hypothesen und nicht nur die punktuelle sondern systematische Evaluation der Galileon-Projekte.
 



Galileo Galilei
1564 - 1642
© 2015 GALILEON GmbH info@galileon.de